Hartmut Beyerl und die Glaubwürdigkeit

Sonntag, 24. August 2014

Anonymous Ukraine: Die Klitschko-E-Mails "ein „Meisterwerk“ der russischen Propaganda"

Screenshot: private Facebooknachricht von Anonymous-Ukraine

Lügen haben kurze Beine. Erst rennen sie unheimlich schnell los und verbreiten sich in Windeseile. Doch bald geht ihnen die Puste aus und die Wahrheit kommt ans Licht. So ergeht es auch folgender Geschichte.
Am 28. Februar 2014 meldete Hinter-der-Fichte-Beyerl:
"Klitschko an der Strippe
Anonymous Ukraine hat die E-Mails des litauischen Präsidenten-Beraters Laurynas Jonavicius gehackt."



Screenshots Hinter der Fichte - Beyerl (XXXX://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/02/die-klitschko-e-mails.html)

Eins der üblichen Gerüchte im Internet - für Hartmut Beyerl ohne Frage eine festzementierte Tatsache. Was ficht ihn an, dass der Vorgang schon zwei Wochen früher vom Pressedienst des litauischen Präsidenten dementiert wurde?
Ich habe damals die Geschichte satirisch betrachtet. Beyerl hatte im Übereifer einen Teil der Mails auf das Weihnachtsfest 2014 vordatiert. Lustigerweise steht bei ihm immer noch, dass eine der Nachrichten erst am "14. Dezember 2014" auf die Reise nach Litauen gehen wird.

Nun taucht das hier auf.
Anonymous Ukraine, der angebliche Urheber der Klitschko-Enthüllung, nennt die "Offenlegung" der Mails durch den berüchtigten Kremlsender "Stimme Russlands" ein „Meisterwerk“ der russischen Propaganda".


Links, leider bisher übersehen: Screenshot Facebook Anonymous Ukraine, Rechts Übersetzung auf O-Ton Moskau

Freundlicherweise hat man auf der Facebookseite O-Ton-Moskau den ukrainischen Text der Anonymous-Botschaft kompetent ins Deutsche übertragen lassen. Hier der Text in einer kopierfreundlichen Version:
"Wegen all der Nachrichten haben wir so ein „Meisterwerk“ der russischen Propaganda über uns, welches einen Monat alt ist, übersehen. Vor Lachen haben wir Bauchschmerzen bekommen. Der russische englischsprachige Radiosender Voice of Russia berichtet über die so genannte „Anonymous Ukraine“, die die Banderivtsi und Faschisten verurteilte, die in der Ukraine an die Macht gekommen sein sollten. Am meisten löst bei uns den Lachkrampf die Tatsache aus, dass Voice of Russia diese Nachricht offensichtlich selbst ausgedacht hat, weil die ukrainsichen Anonymous die Interessen ausschliesslich des ukrainischen Volkes immer verteidigt haben und verteidigen werden. Und dieses Statement erinnert eins zu eins an eine der Temniks („Temnik - eine Vorschrift des Mediabesitzers oder des Managements an die Journalisten, in welcher Auslegung sie über jeweilige Ereignisse berichten sollten“ Bemerkungs des Übersetzters) der russischen Sender zum Thema der „Banderivtsi, Faschisten“, mit denen sie die Gehirnwäsche bei ihren Mitbürgern bereits seit mehr als 3 Monaten unternehmen. Russland, du sollst wissen: wir entschuldigen nicht, wir vergessen nicht. Warte auf uns."

Der entsprechende Artikel von Voice of Russia = Stimme Russlands datiert auf den 23.02.2014. Hartmut Beyerl hat sich einige Tage später ans Werk gemacht und war, wie sich nachverfolgen lässt, maßgeblich an der Verbreitung dieser Hoax im deutschen Sprachraum beteiligt. In der Folge wurde Klitschko in den sozialen Medien mit Kübeln voller Hassbotschaften übergossen.
Erwartungsgemäß kommt jetzt das große ABER der Verschwörungsabhängigen und Putin-Liebhaber. Daher habe ich vorsorglich eine zweite Anonymous-Ukraine-Seite (die mit dem Logo aus dem "Beweisvideo") über Facebook um ein Statement zu dieser Geschichte gebeten. Die Antwort kam so kurz und bündig, dass sich eine Übersetzung erübrigt:

Sonntag, 23. März 2014

Jazenuk-Hitlergruß-Foto als Lüge debunked! Hartmut Beyerl erfindet wieder gefälschte Story!


Die Hoax.

So war es wirklich.

Hinter-der-Fichte wird gefälscht, dass die Schwarte kracht. Wieder ist eine Unwahrheit ans Tageslicht gekommen. Hartmut Beyerl geifert schon wochenlang gegen die Ukraine. Dabei verbreitet er ungefilterte russische Propaganda. Schon mehrfach hat er ein Foto gepostet, welches Jazenuk, Klitschko und Tjahnybok gemeinsam bei einer Kundgebung zeigt.



Er unterschreibt das Foto am 10.03.14 mit dem Text "Demokraten Tjagnibok, Nulands Wunschkandidat Jazenjuk mit Hitlergruß, Klitschko - Maidan Kiew"
(XXXX://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/03/ukraine-die-kernluge-von-der-legitimen.html | XXXX=http )
Der gesunde Menschenverstand lässt den Betrachter stark am "Hitlergruß" zweifeln. Entsprechend verfälschte Fotos sind hinreichend bekannt. Was Hartmut Beyerl mit seiner Aussage weiterhin suggerieren möchte, lasse ich außen vor.

Was ist richtig?
Das Foto zeigt Jazenuk, Klitschko und Tjahnybok.

Was ist falsch?
Der ganze Rest.
Das Bild ist nicht auf dem Maidan aufgenommen worden. Die Fotografie entstand bereits am 12. April 2013 in Charkow. Am Nachmittag dieses Tages fand in der ostukrainischen Stadt, unter dem Motto "Steh auf, Ukraine!", eine Demonstration der drei Oppositionsparteien mit ca. 5000 - 10.000 Teilnehmern statt. Hier ein ausführlicher Bericht der ukrainischen Zeitung Fakti. Auch ukrainische TV-Stationen berichteten von der Veranstaltung.
Achso natürlich, auch das Foto trägt eine erlogene Unterschrift. Es zeigt Jazenuk wie er gemeinsam mit den beiden anderen Männern, auf einem Lieferwagen stehend, in die Menge winkt. Das Video zeigt eine etwas andere Perspektive, als das Foto, doch genau den entscheidenden Moment. Kein Jazenuk reißt den Arm zum Hitlergruß in die Höhe, auch nicht Tjahnybok!
Der entscheidende Moment im Video. Man kann sich die Mühe machen und den ganzen Auftritt der Herren durchsuchen um einen Hitlergruß zu finden. Mir ist das nicht gelungen. Wenn doch was auftaucht, dann bitte Mail an mich.

Ein Nachbemerkung
Laut Aussage der ukrainischen Website obozrevatel.com wurde das Foto/Screenshot ursprünglich auf der Facebookseite eines Andrew Gutkovich verbreitet. Kurioserweise scheint der Account verschwunden zu sein.
Gerade Hartmut Beyerl hat es nötig, sich über die Kooperation mit Rechtsradikalen zu erregen? Hartmut Beyerl, dessen Texte immer wieder auf rechtradikalen Internetseiten auftauchen. Hartmut Beyerl, der sachdienliche Kommentare beim Honigmann hinterlassen hat?

Update#1 24.03.14
Ein Bekannter hat diesen Blogartikel auf Hartmut Beyerls Facebookseite verlinkt.
Hartmut Beyerls Reaktion:

Übrigens eine weitere Lüge. Wegen mir hatte er vor einem Jahr seine Facebookseite zeitweilig für Fremde ganz geschlossen.

Update#2 24.03.14
Zwischenzeitlich hat Hartmut Beyerl als Reaktion auf die "Trollpropaganda" das Foto von seiner Seite entfernt.


Leider muss seine Gegendarstellung etwas korrigiert werden. Das Video tauchte keineswegs im Nachhinein auf. Auf Youtube kursieren zahlreiche Aufnahmen dieser Demonstration. Die ersten wurden am 12.04.2013 eingestellt. Weiterhin existieren seit dieser Zeit mehrere Fernsehberichte und Artikel in Onlinejournalen. Der Hobby-Hate-"Journalist" Hartmut Beyerl hat nicht recherchiert. Diese bösartige Hoax hat ihm so gut gefallen, dass er sie gleich mehrmals in seinem Blog verwurstet hat. So oft, dass er bis jetzt nicht alle Erwähnungen der angeblichen Szene aus seinen Texten entfernt hat.
Auch seine Bemerkung "Weder die "Regierung" noch das Parlament ist demokratisch legitimiert" halte ich für fragwürdig. Ist das nicht das gleiche Parlament wie unter Janukowitsch? Und, dass ein Parlament eine unfähige Regierung absetzt, das soll auch schon anderswo vorgekommen sein.

Update#3 24.03.14
Schon in diesen 4 Sätzen steht soviel Quatsch geschrieben. Ich glaube wenn man den gesamten Artikel zerpflückt, kann man ein ganzes Newsportal mit Berichtigungen füllen. Ich muss noch mal ran.
"... alle entscheidenden Machtpositionen mit Faschisten besetzt ..." Das Übergangs-Ministerkabinett besteht aus 20 Personen. Davon gehören 4 (VIER) der Swoboda an. Darunter die für eine Übergangsregierung nicht gerade entscheidenden Ressorts "Agrarpolitik und Lebensmittel" sowie "Ökologie und natürliche Ressourcen". Vizepremier und Verteidigung sind durchaus problematisch. Allerdings sitzt die Svoboda seit den letzten Wahlen 2012 mit 33 Sitzen in der Werchowna Rada. Ob es einem gefällt oder nicht, daraus resultieren für den Übergang Ansprüche. Am 25.05.14 gibt es Wahlen. Dann werden die Karten neu gemischt.
Die Oligarchenwirtschaft hat in der Ukraine, übrigens auch in Putins Russland, Tradition. Die Oligarchen übten schon unter Janukowitsch große Macht aus. Es steht zu fürchten, dass damit auch in Zukunft nicht gebrochen wird. Aber die Oligarchie der Übergangsregierung anzulasten ist einfach nur dummfrech.

Update#4 29.08.14
Auch auf Youtube wird auf die Fälschung hingewiesen.

Samstag, 1. März 2014

Sensation! Hartmut Beyerl veröffentlicht E-Mails aus der Zukunft.

Die Klitschko-E-Mails. Ich dachte schon, dass Hartmut Beyerl hinter der Fichte eingeschlafen ist. In den letzten Monaten kamen nur noch Schlaftabletten. Aber gestern hat er wieder einen echten Knaller gelandet. Sein neuer persönlicher Erzfeind Vitali Klitschko hat angeblich aufrührerische E-Mails verfasst, die beweisen sollen, dass der böse Westen den Umsturz in der Ukraine angestiftet hat. Dass mittlerweile nicht die NATO, sondern russische Truppen in der Ukraine aktiv sind, wird natürlich großzügig übersehen. Hartmut Beyerl positioniert sich wie immer auf der Seite der Diktatoren. Da spielt es auch keine Rolle, dass sie schwerster Korruption überführt sind. Zum Beweis für seine Enthüllung postet er Screenshots dieser E-Mails. Sogar mit "knallharter" Quellenangabe "Wir sind Anonymous Ukraine. Wir sind Patrioten unseres Landes. Wir vergeben nicht." Das kommt schon einem Echtheitszertifikat gleich, oder? Nun ist ihm in der Aufregung ein schlampiger und peinlicher Fehler unterlaufen. Er datiert Teile der Screens auf den 14. Dezember 2014, also kurz vor das kommende Weihnachtsfest. Mittlerweile trägt sein schräger Post zur Erheiterung in diversen Facebookgruppen bei. Passt gut in die Faschingszeit. Ich schlage vor wir warten ein Weilchen, die Entwicklung in der Ukraine verläuft derzeit rasant, und wir kommen später noch einmal darauf zurück.



Update 02.03.2014
Bereits am 13.02.2014 berichtete das litauische Onlineportal 15min.lt über diesen Vorgang. Sage und schreibe 2 volle Wochen früher als Hartmut Beyerl. Also hat er wieder mal etwas aus einem gaaanz alten Hut hervorgezaubert. Die extreme Zeitverzögerung deutet darauf hin, dass seine Quelle wieder eine der ganz besonderen Art war. Etwas putinhöriges oder etwas verschwörungsideologisches, oder etwas rechtsradikales ....? Es lässt sich trefflich spekulieren.
Leider bin ich der litauischen Sprache nicht mächtig. So musste ich mir den Text von 15min.lt mit Google übersetzen lassen. Das funktioniert bekanntlich nicht völlig perfekt, aber immerhin:
Der Berater des Präsidenten L.Jonavičius hat 15min.lt bestätigt, dass er persönliche Probleme bei der Nutzung von E-Mail, an der von den Hacker angegebenen Adresse hat.
Die Tatsache, dass seine persönliche Korrespondenzen öffentlich gemacht werden, war eine Überraschung für den Berater des Präsidenten.... "Das ist Unsinn", - sagte L. Jonavičius.
Diese angebliche Korrespondenz mit V.Klyčko ist eine Cyber-Provokation - sagt der Pressedienst des Präsidenten.
Ich habe mir erlaubt, wegen der Verständlichkeit, grammatikalisch in die automatisch generierte Übersetzung einzugreifen und hoffe, dass es dabei zu keiner wesentlichen Sinnentstellung gekommen ist. Vielleicht ist jemand der litauischen Sprache mächtig und kann mir helfen? Meine E-Mail-Adresse befindet sich auf der linken Seite.

Update 05.03.2014
Noch ein bisschen Spaß. Aus Trotz lässte Hartmut Beyerl das falsche Datum in seinem Blog stehen. Ich bin mir sehr sicher, dass er hier mitliest. Wie überschreibt er nochmal seienen Enthüllungsblog? "Es gibt kein Copyright für die Wahrheit.", offensichtlich hat er das Copyright auf das falsche Datum gekauft. Pech Hartmut Beyerl, jetzt muss es falsch stehen bleiben ;)
Ansonsten postet er momentan Fotos unter dem Motto "Spaß mit vermummten Guerillas auf der Krim"
Deutsche Medien (die Datei heist Focus+Angst.jpg)
die Realität 1
die Realität 2
die Realität 3

Update 14.03.2014
Was andere denken 1
Was andere denken 2

Update 19.08.2014
Die Facebookseite Anonymous Ukraine distanziert sich von den Klitschko-Emails und bezeichnet sie als ""шедевр" російскьої пропаганди" = ""Meisterwerk" der russischen Propaganda" . Ist Hartmut Beyerl wieder der Moskauer Kriegshetze oder einem postsowjetischen Rönschonymus auf den Leim gegangen? Wir bleiben dran.

Dienstag, 4. Februar 2014

Nichts mehr los hinter der Fichte

Ich weiß gar nicht mehr was ich schreiben soll. Hinter der Fichte schreibt in großen Abständen und dann noch langweiliges Zeugs. Hartmut Beyerl arbeitet sich an der Ukraine ab. Natürlich sind alle, die etwas gegen Janukowitsch haben, vom Westen gelenkt und bezahlt. Ist in Deutschland nicht anders. Auch hierzulande beziehen Leute, die was gegen das Regime haben, also große Teile der Truther und Infokrieger, ihre monatliche Unterstützungsleistung vom verhassten Staat.
Ich grabe mal in älteren Beiträgen von Hartmut Beyerl. Hier wäre etwas. Hatte ich schon mal in der Mangel was soll's. Hartmut Beyerl wollte ein augenöffnendes Video übersetzt haben, was uns über die tatsächliche Lage in Libyen vor dem Sturz Gaddafis erleuchtet. Wir kennen die Dame nicht. Auf alle Fälle zitiert er sie so:"UNS GING ES GUT BEVOR IHR EUCH EINMISCHTET."
Hier zur Abwechslung mal eine paar ergänzende Sichtweisen:
Libyen: Mythos und Realität unter Gaddafl
Das neue Libyen & die 10 gängigsten Gaddafi Mythen
Myths of the Gaddafi regime Explained

Sonntag, 3. November 2013

Liebesgrüße aus Moskau

Wie erwartet. Hinter-der-Fichte-Beyerl sendet am 1. November ein Lebenszeichen. Ich vermute gar einen Bezug auf meinen kurzen Post vom 27.10.13.
Ich verstehe nicht recht was er da überhaupt zusammenschwurbelt. Meine Vermutung: Hartmut Beyerl versucht zu belegen, dass das Bundestagswahlergebniss nicht vom Wähler sondern von den Bilderbergern (Huhuh) bestimmt wurde. Wie sonst soll man seinen Text deuten?
"....Wer war da gleich nochmal bei Bilderberg? Scholz, Steinbrück, Lindner....Wer war erst bei Bilderberg, dann Kanzlerkandidat der SPD....Wer war bei Bilderberg und wurde dann Regierungschef in Hamburg....evtl. kommt scholz der bilderberger von hamburg dazu....."
Vier mal Bilderberger in einem Hartmut-Beyerl-Artikel, na da muss wohl doch was dran sein :) ?
Hier ein lustiges Filmchen über die Bilderberger. Bitte den Film-Beitrag bis zum Ende anschauen! Die amerikanische Truther-Ikone Alex Jones macht sich in einer Polit-Talkshow der BBC beim Thema Bilderberger live im Studio total zum Affen.

Mittwoch, 21. August 2013

Hartmut Beyerl übersetzt Bullshit

Was soll denn das? In einem älteren Blogbeitrag (Donnerstag, 25. August 2011) zum Lybienkrieg hat Hartmut Beyerl ein englischsprachiges Youtube-Video "übersetzt".
Man siehe hier: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2011/08/libyen-die-stimme-aus-dem-volk.html
Das besagte Video ist auch unter einer anderen URL auffindbar: http://www.youtube.com/watch?v=kclqFz8KAss Der Einsteller hat sich die Mühe gemacht und den gesprochenen Text richtig übersetzt, wie man sich beim Zuhören überzeugen kann. Nur der Inhalt ist vollkommen verschieden von Hartmut Beyerls Übersetzung (Na klar Hartmut Beyerl, sie hat dir einen Brief geschrieben).
PS. Da ist mir noch was aufgefallen. Hartmut Beyerl verlinkt unter seiner Übersetzung auf die Facebookseite dieser jungen Frau. Komischer Weise sieht sie da völlig anders aus als im Video. Irgendwie sieht das alles nach Bullshit aus.

Über die Echtheit des Videos ist damit keine Aussage getroffen. Nicht verifizierbar - wie immer.

Sonntag, 11. August 2013

Hartmut Beyerl wiedermal des Schwindelns überführt

Immer wieder finden sich in den Weiten des Netzes Menschen, die genau wie ich den Geschichten des Hartmut Beyerl keinen Glauben schenken oder gar seine Fabeln widerlegen können. Hier wieder ein sehr schönes Beispiel. Hartmut Beyerls Anhänger "Anarchist" zitiert Hartmut Beyerl: http://www.politik-forum.at/wohin-steuert-israel-t20052-1200.html#p607335 und fällt dabei prompt auf die Nase. Denn "Joker" ist dummerweise besser informiert und kontert: http://www.politik-forum.at/wohin-steuert-israel-t20052-1200.html#p607340 .
Oft ist es nicht einfach, die Behauptungen eines Infokriegers zu widerlegen. Die Quellen sind in der Regel nicht auffindbar da nicht vorhanden. Meist handelt es sich um Hören-Sagen oder ein nicht verifizierbares Youtubefilmchen muss als "Beweis" herhalten. Eng wird es für Infokrieger immer dann, wenn es um nachvollziehbar dokumentierte Vorgänge geht. Dort bekommt man sie in der Regel zu packen. Genau das ist in diesem Fall passiert. Sehr gut "Joker"!

PS: Bei "Anarchist" handelt es sich sehr wahrscheinlich um den Antizionisten René Wolf (René Wolf (Anarchist65) on Twitter). Ein rühriger Menschheitsaufklärer aus den Facebookfreundeskreisen von Hartmut Beyerl, Christoph Hörstel und ganz eifriger Unterstützer von Ken Jebsen. Ich habe schon Forenauftritte dieses Spezialisten gesehen, in den denen er sich zum Beweis seiner Behauptungen, unter anderem Nick, aus einem weiteren Forum selbst zitiert. Natürlich hat man das dort bemerkt und ihn ausgelacht.
Die Runde dieser Spinner ist bei Weitem nicht so groß, wie sie uns mit ihren zig Webauftritten vorgaukeln wollen. Man trifft immer wieder auf die selben Ritter der traurigen Gestalt.

Wer regt sich hier auf?

GENERAL WINTER gibt zu, dass er im Gegensatz zu Beyerl
1. ein Pseudonym verwendet
2. weder ein gefaktes noch ein echtes Profilfoto von sich zeigt
3. keinen direkten Zugang zu den wahren Quellen hat
4. auch für Widerworte empfänglich ist.
Er will hier keine Gläubigen bekehren. Er will Verunsicherte sensibilisieren. Nicht jeder der die Wahrheit verkündet, verkündet die Wahrheit. Schaut hin mit wem ihr es zu tun habt.
Kontakt:
E-Mail
Facebook

Warum dieser Blog?

Verschwörungstheoretiker, Ufogläubige, Truther sind auf den ersten Blick doch irgendwie witzig. Ich stieß auf den Blog "Hinter der Fichte" und dachte erst: Boah! Was der alles weiß. Diese ganzen Schweinereien, unerhört! Doch mit der Zeit kamen mir Zweifel. Woher will der das alles wissen? Warum berichtet der so einseitig und hasserfüllt? Da fing ich an zu suchen und stieß auf die seltsamsten Verbindungen bis in die Naziszene. Dann wurde ich sehr, sehr misstrauisch............

Kleine Truther-Blog-Kunde

Sie nennen sich Truther (engl. truth = die Wahrheit) oder Infokrieger. Genannt werden sie Verschwörungstheoretiker. Nach Meinung... hier weiter lesen

Im Blog suchen

 

Aktuelle Beiträge

Maren Müller, von...
letztes Update 10.08.16, 20:30 Wie alles begann Vor...
general winter - 10. Aug, 10:00
Aus die Maus! Hinter...
Ich muss zugeben, ich habe seit Ewigkeiten das verwirrte...
general winter - 11. Mrz, 13:42
Richtigstellung zum Blogpost...
Anlass ist nicht ihr kürzlicher Fernsehauftritt...
general winter - 14. Jun, 21:06
Kalter Kaffee bei Hartmut...
Durch Zufall gefunden. Hartmut Beyerl bringt mit Datum...
general winter - 6. Mai, 20:10
Darum wirbt Hinter-der-Fichte...
Vor einiger Zeit hatte ich berichtet, dass Hartmut...
general winter - 28. Nov, 10:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Seitenbesuche


Status

Online seit 1635 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Aug, 10:49