Wer steht Hinter der Fichte

Samstag, 9. März 2013

Hinter der Fichte: Sensationelle Screenshots - Ein Facebookfreund Beyerl's wird zum virtuellen Selbstmordattentäter!

Nun geht's aber los. Ein befreundeter Syrien-Truther aus Hartmut Beyerl's Facebookfreundeskreis hat völlig die Fassung verloren.
Sensationelle Screenshots! Das ist ein virtueller Selbstmordattentäter. So sieht es im Kopf eines Antizionisten, der gar nichts gegen Juden hat, aus. Wenn er ein paar über den Durst getrunken hat oder sein Meerschweinchen gestorben ist bricht's raus.
Siehe hier:
xxx
und hier lallt der Suffkopp sogar beim Schreiben:
xxx
Wer sich beeilt kann sich das Original bei Facebook noch ansehen und ihn gleich mit anzeigen, siehe seine Einträge vom Fr 08.03.13 ab spätem Nachmittag. Ein Kommentar ist hier sicher nicht nötig. Den Namen und das Bild des Typen habe ich etwas geschwärzt. Immerhin ist es möglich, dass Fotos und Namen eines Unbeteiligten missbraucht werden. Dieses Thema hatten wie schließlich auch schon bei Hartmut Beyerl.
Wir haben hiermit einen schlüssigen Beweis, dass wir es, trotz ohnehin unglaubwürdiger Gegenbeteuerungen, bei den Antizionisten in Beyerls Dunstkreis mit psychopathischen Antisemiten zu tun haben. Ich werde in wenigen Tagen eine Fotostrecke vorlegen. Auf Grund der völligen Blödheit des Stefan H. aus R. ist die Beweisführung lückenlos möglich! Danke für die Hilfe Stefan H. aus R.! Die Facebookhetze des Stefan H. wird mittlerweile von kompetenter Stelle untersucht. Doch weitere Anzeigen können sicher nicht schaden.
PS. Mittlerweile versucht Stefan H. seine Posts zu relativieren, dh. er ändert die schlimmsten Passagen. Die wirklich echten Originale gibt's nur hier und bei der - na rat' einmal!

11.03.13 Stefan H.'s antisemitische Hasstiraden sind von seiner Facebookseite verschwunden. Ob es von anderer Stelle entfernt wurde, oder ob der Hetzer Muffensausen bekommen hat ist erstmal unwichtig. Der Dreck ist aus dem Netz entfernt. Ich lege jetzt meine Links zu den Bildern tot, sonst lädt sich das noch ein Kaputter runter um sich dran aufzugeilen. Ich werde das Zeug's in den nächsten Tagen mal etwas aufarbeiten und auszugsweise und kommentiert wieder einstellen. Ich habe noch ein paar tolle Fotos gemacht.
H. hetzt mittlerweile "moderat" weiter (per Smartphon aus der Gummizelle?). Man stelle sich vor, er postet seit Freitag im 10-Minuten-Takt fanatische Parolen. Wo ist der ARZT? Psychopath, Drogenabhängiger oder Säufer. Achso, und Truther!

Freitag, 8. März 2013

Hinter der Fichte sieht es traurig aus

Auf meinen letzten Post vom 06.03.13 hin ist es zu einem kurzen Disput zwischen mir und Hartmut Beyerl via Facebook gekommen. Er meint ich hätte bestritten, dass Chavez und Castro vom CIA angegriffen worden sind. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen das ich das nicht habe. Ich habe mich lediglich über die Art und Weise seiner Beiträge zu diesem Thema lustig gemacht. Es liegt mir in der Regel fern mich inhaltlich an ihm abzuarbeiten. Soweit so gut.
Auf jeden Fall verteilte Beyerl zur Untermauerung seiner sicheren Erkenntnisse folgenden Link mit Zitat: " Mein E-Mail account läuft heiß. Deshalb hier nochmal zum Mitschreiben: Hallo liebe bedauernswerte Verschwörungsleugner! "Herzinfarkte", "Selbstmorde", Gift und Krebs etc. gehören zum Handwerkszeug der Geheimdienste. http://www.veteranstoday.com/2011/08/07/assassinations-by-induced-heart-attack-and-cancer/"
Was das mit einem überlaufenden Mailpostfach zu tun hat weiß ich nicht. Sicher nur Wichtigtuerei. Aber seine Quelle! Es handelt sich dabei um eine rechtsradikale, antisemitische, US-amerikanische Internetseite. Dort wird z.B. ernsthaft über NAZI-UFO's diskutiert. Also, da zieht es einem die Schuhe aus! Wie schickte Beyerl noch hinterher "...Veterans Today bezieht sich auf Quellen. Quellenstudium sollte man schon betreiben bevor man sich aufs Eis wagt."
So, nun muss ich leider annehmen, dass es sich bei Beyerl um einen psychisch kranken Menschen handelt. Vielleicht hat es auch mit Drogen oder Alkohol zu tun? Keine Ahnung, normal ist das nicht. Irgendwie scheint er sich gehetzt zu fühlen. Wahrscheinlich bloggt er daher auch nicht mehr. Angeblich schreibt er ein Buch und es fehlt ihm an Zeit zum Bloggen. Na ja.
Ich habe den Eindruck, Beyerl gibt in seinem Zustand den schreibkundigen Affen für seine unmittelbaren Trutherfreunde. Die befeuern ihn über facebook. Zum Lohn gibt es dann ab und an ein "Venceremos" aus der recht überschaubaren Fangemeinde.
PS. Solange Beyerl seinen Account nicht öffenlich sperrt, wie er angedroht hat, kann man sich den kurzen "Schlagabtausch" auf seiner Facebookseite unter dem Datum Mi, 06.03.13 anschauen.

Montag, 4. März 2013

Hinter der Fichte: Warum schreibt er nicht mehr?

Wie jedem Webseitenbetreiber bekannt sein dürfte, kann man mithilfe kleiner, keineswegs geheimer oder verbotener, Tools den Verkehr auf seiner Webseite beobachten. Am Sonnabend dem 02.März 2013 kam nun jemand via Google mit der Anfrage "warum schreibt hinter der fichte nicht mehr". Ja, warum wohl? Ich vermute, es hängt tatsächlich mit diesem Blog hier zusammen. Auch von Hartmut Beyerls Facebookseite kommen Leute via Link hier an (sehe ich auch mittels meiner "Geheimwaffe"). Also, der Blog steht unter Beobachtung, wie putzig.
Nun werde ich auch mal etwas truthen. Leider habe ich keine Beweisvideos zurecht geschnitten, ARD und ZDF liefern mir kein Basismaterial.
Version 1, die trollige:
Ich vermute hinter Hartmut Beyerl steht ein kleiner und armer Wichtigtuer, der nun völlig verunsichert ist, dass sich jemand meldet, der ihm nicht glaubt. Wir sollten ihn in Ruhe lassen!
Version 2, die fiese:
Ich vermute hinter Hartmut Beyerl stehen evtl. sogar mehrere Personen. Es handelt sich um Personen die sich beruflich tatsächlich im medialen Umfeld bewegen. Dort ziehen sie ganz schön vom Leder. Man nutzt die verhasste Pressefreiheit. Wenn man aber richtig hetzen will, muss man das anonym tun um sich nicht völlig zu disqualifizieren. Irgendwie haben sie Schiss bekommen. Sie sind zu weit gegangen. Wenn das rauskommt. So jemanden sollte man nicht in Ruhe lassen!

H.B. hat seit Jahren so viele Spuren im Netz hinterlassen. Irgendwo hat er sicher einen Fehler gemacht. Wenn der gefunden wird, wissen wir mit wem wir es wirklich zu tun haben (hatten?). Also Hartmut Beyerl, es gibt Spuren über Spuren. Sie sollten löschen was die Tasten hergeben, doch vieles kann man nicht nachträglich löschen, leider!

P.S. Nun fragt einer über Google schon zum 2. Mal "wo ist hartmut beyerl". Na aber hallo, das weiß ich doch nicht. Vielleicht hat er sich in Schall und Rauch aufgelöst?

Sonntag, 24. Februar 2013

Hinter der Fichte schon lange suspekt

Das truthende Phantom Hartmut Beyerl schweigt weiterhin. Zeit sich mal mit seinen vielfältigen Spuren im Netz zu befassen.
Vielleicht ist dieser Blog hier eine Überreaktion? Dem Spinner Hartmut Beyerl kommt Aufmerksamkeit zu, die er nicht verdient hat. Auf der anderen Seite kann ihm und seinen VT-Kumpanen ein bissel Gegenwind nicht schaden. Sonst denken die, sie bleiben mit ihren "Wahrheiten" unwiedersprochen. Zumindest war der Pfeife Hartmut Beyerl das gefakte Model-Profilfoto peinlich. Dieses hat er nach seiner kleinen "Enttarnung" entfernt. Das er nun Kisch verwendet bestätigt nur seine maßlose Selbstüberschätzung. Ich bin aber nicht der Erste, der den Hinter-der-Fichte-Blog suspekt bis unerträglich findet. Siehe z.B hier:
http://www.tabletopwelt.de/forum/archive/index.php/t-148372.html
und hier ein ganz lustiger Dialog:
https://groups.google.com/forum/?fromgroups=#!search/%22hinter$20der$20fichte%22/de.soc.politik.misc/ZbouRTuc49s/3LSzMDt10HgJ
Was hat das alles nur mit Österreich zu tun, ist das nur ein Zufall?
... und noch mehr:
http://forum.spiegel.de/f22/der-hass-der-grenzkrieger-54520-31.html

Donnerstag, 21. Februar 2013

Hinter der Fichte: Verbindung zu den Reichsdeppen

Hartmut Beyerl bleibt weiter verschollen. Seine letzten Botschaften im Hinter-der-Fichte-Blog und auf Twitter stammen vom 13. Februar 2013. Bei Facebook habe ich keinen Einblick. Hat der Maya-Kalender mit etwas Verspätung bei Beyerl zugeschlagen? Oder haben gar die US-Zionisten mit der Erdbebenwaffe Beyerls Computer geschrottet? Oder hat es einen NATO-Drohnenangriff auf ihn gegeben? Wir werden es vielleicht nie erfahren. Wie immer werden es die Systemmedien verschweigen, am meisten das ZDF dieses Schwein.
Die letzte von ihm im Hinter-der-Fichte-Blog veröffentlichte Zeile ist folgende: "Labels: ehnamag Spiegel, Gysi"
Folgt man dem Link ehnamag Spiegel landet man nur wieder im Beyerl-Blog. Sucht man jedoch die beiden Worte in der Suchmaschine stößt man auf den Blog ehnamag SPIEGEL | staseve. Stasev steht für staatliche Selbstverwaltung. Es handelt sich um einen so genannten Reichsdeppenblog. Dort gehen lustig Rechtsradikale ein und aus. Wie wir nun sehen auch Linksradikale!
Der Stalin- und Stasitruther Hartmut Beyerl hat den Kreis geschlossen. Er hat uns bewiesen wie Rechts- und Linksaußen zur gleichen Musik tanzen. Die Kapelle besteht aus militanten Verschwörungstheoretikern. Das ist mit Abstand die wichtigste Wahrheit die uns der Blog Hinter-der-Fichte präsentiert. Das eine Mal zitiere ich Hartmut Beyerl mit größter Genugtuung: "Gebt diese Informationen hier weiter."

Nur noch zur Information, EhNaMag steht für Ehemaliges Nachrichten Magazin Spiegel, ein in der Verschwörungsszene benutzter Code.

Sonntag, 20. Januar 2013

Hinter der Fichte steht auch Hans Springstein

Nur mal so zur Info. Hartmut Beyerl firmiert im Internet mit hoher Wahrscheinlichkeit auch als Hans Springstein.

Berichtigung:
Hans Springstein hat mir gegenüber auf der Seite freitag.de bestritten identisch mit Hartmut Beyerl zu sein. Eine geistige Nähe zu Hartmut Beyerl hat er ausdrücklich bestätigt.
Siehe hier: https://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/wenn-die-alawiten-nicht-waeren

Freitag, 18. Januar 2013

Hinter der Fichte stehen Zahlenkünstler

Wie alle einschlägigen Trutherblogs befasst sich Hartmut Beyerl auch mit 9/11. Ein sicheres Erkennungsmerkmal für einen Truther. Natürlich haben die USA das Attentat selbst inszeniert, keine Frage. Die nicht verifizierbaren Beweise sind erdrückend. Selbst Zahlen, die wahrscheinlich noch nicht mal Obama kennt, können die Truther vorlegen.

Alles Schall und Rauch, ein führender Trutherblog, meldet folgendes:
"Damit ihr seht welche Priorität die Bush-Regierung der 9/11 Kommission gab, hier die Kosten von anderen Untersuchungen im Vergleich:
Absturz der Columbia Raumfähre: $175 Millionen
Absturz der Challenger Raumfähre: $100 Millionen
Monika Lewinski Affäre gegen Präsident Clinton: $30 Millionen
9/11 Untersuchung: lächerliche $15 Millionen!!!!"


Über eine andere sichere Quelle verfügt Hartmut Beyerl:
"...Untersuchung der grössten Terrorattacke aller Zeiten...12 Mio. $
...152 Mio. $ wurden für die Untersuchung des Unfalls mit dem Spaceshuttle Columbia...
...175 Mio. $ waren es für die Untersuchung des Challenger-Unglücks.
... 40 Mio. $ liessen sich die USA die peinlichen Untersuchungen von Clinton's Sexleben..."


Wo die Aufklärer ihre Zahlen her haben bleibt truthermäßig im Dunkeln. Das sie jedoch nicht übereinstimmen legt nah das die Truther sich zumindest nicht abgestimmt haben.
Wie schreibt doch Hartmut Beyerl so schön in seiner Blog-Überschrift: "Gebt diese Informationen hier weiter". Wenn man sich blamieren will sollte man das tun.

Sonntag, 13. Januar 2013

Hinter der Fichte breitet sich ein riesiger Sumpf aus

Hartmut Beyerl, Betreiber des Blog Hinter der Fichte ist ein Fake! Genau so ein Fake wie die ganzen Geschichten auf seinem Blog. Nachdem ich in letzter Zeit zum Thema das Web durchsucht habe, konnte ich einige Verknüpfungen herstellen. Die aufgelisteten Verbinungen lassen sich definitiv nachweisen .

Hinter der Fichte - Hartmut Beyerl - rote fahne,eu - Nuovisio - Frank Höfer - Compact-Magazin - Jürgen Elsässer - Christoph R. Hörstel - Ahmadinedschad..........
da muss man schon aufpassen, dass man nicht selber zum Verschwörungstheoretiker wird.

Wen es interessiert, der sollte die Namen mal bei Google eingeben, auch im Kontext mit Buchstabengruppen wie NPD oder STASI oder KORNKREISE. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Suchergebnisse lassen einem die Haare zu Berge stehen.
Nichts gegen UFO-Gläubige. Aber die Figuren, mit denen wir es bei Hinter der Fichte und Co. zu tun haben, haben keine vorteilhaften Visionen!

Hier noch ein interessanter Link:
http://www.chronikle.org/thema/j%C3%BCrgen-els%C3%A4sser

Ich hoffe damit ist nun fast alles gesagt.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Hinter der Fichte verwirrt seine Häscher!

Nun dachten wir, wir hätten das wahre Gesicht von Hartmut Beyerl gefunden.
Doch heute taucht auf dem Hinter der Fichte-Blog ein Video auf, was dem schlafenden Volk endlich die endgültige, ultimative, unwiderlegbare, absolute Wahrheit über Trittin aufdeckt. Das einzig interessante an diesem Filmchen ist der junge Fragesteller. Auf einer anderen Internetseite (sh. "Hinter der Fichte hat ein Gesicht"). wird dieser außerordentlich klug hinterfragende junge Mann als Hartmut Beyerl ausgegeben. Im oben genannten Video nennt er sich jedoch Frank Höfer. Will er uns verwirren oder ist er wirklich gar schlau wie ein Fuchs? Wer weiß etwas genaues. Bitte petzen!

Nachtrag 04.09.2013
Frank Höfer ist der Betreiber einer Videoproduktionsfirma in Leipzig. Nuovisio betätigt sich umfangreich auf verschwörungstheoretischem Gebiet.

Montag, 7. Januar 2013

Hinter der Fichte hat ein Gesicht!

Hier zeigt sich Hartmut Beyerl, Betreiber des Blogs Hinter der Fichte (ab ca.0:25 - das Milchgesicht) auf einer Naziseite:

[am 14.01.13 Link zur braunen Seite gelöscht, da es sich bei der Person tatsächlich um Frank Höfer (Nuovisio) handelt]

Weiterhin veröffentlicht man Hartmut Beyerls Artikel fleißig bei der linksradikalen, verschwörungstheortisch angehauchten Onlinezeitschrift "rotefahne.eu".

Weitere Videos mit kruden Interviews auf dem Youtubekanal von "Compact Magazin". Z.B. ein Beitrag mit der Aussage Beate Tschäpe wäre eine Geheimdienstagentin. Da fällt die Fichte aber um!

Wer regt sich hier auf?

GENERAL WINTER gibt zu, dass er im Gegensatz zu Beyerl
1. ein Pseudonym verwendet
2. weder ein gefaktes noch ein echtes Profilfoto von sich zeigt
3. keinen direkten Zugang zu den wahren Quellen hat
4. auch für Widerworte empfänglich ist.
Er will hier keine Gläubigen bekehren. Er will Verunsicherte sensibilisieren. Nicht jeder der die Wahrheit verkündet, verkündet die Wahrheit. Schaut hin mit wem ihr es zu tun habt.
Kontakt:
E-Mail
Facebook

Warum dieser Blog?

Verschwörungstheoretiker, Ufogläubige, Truther sind auf den ersten Blick doch irgendwie witzig. Ich stieß auf den Blog "Hinter der Fichte" und dachte erst: Boah! Was der alles weiß. Diese ganzen Schweinereien, unerhört! Doch mit der Zeit kamen mir Zweifel. Woher will der das alles wissen? Warum berichtet der so einseitig und hasserfüllt? Da fing ich an zu suchen und stieß auf die seltsamsten Verbindungen bis in die Naziszene. Dann wurde ich sehr, sehr misstrauisch............

Kleine Truther-Blog-Kunde

Sie nennen sich Truther (engl. truth = die Wahrheit) oder Infokrieger. Genannt werden sie Verschwörungstheoretiker. Nach Meinung... hier weiter lesen

Im Blog suchen

 

Aktuelle Beiträge

Maren Müller, von...
letztes Update 10.08.16, 20:30 Wie alles begann Vor...
general winter - 10. Aug, 10:00
Aus die Maus! Hinter...
Ich muss zugeben, ich habe seit Ewigkeiten das verwirrte...
general winter - 11. Mrz, 13:42
Richtigstellung zum Blogpost...
Anlass ist nicht ihr kürzlicher Fernsehauftritt...
general winter - 14. Jun, 21:06
Kalter Kaffee bei Hartmut...
Durch Zufall gefunden. Hartmut Beyerl bringt mit Datum...
general winter - 6. Mai, 20:10
Darum wirbt Hinter-der-Fichte...
Vor einiger Zeit hatte ich berichtet, dass Hartmut...
general winter - 28. Nov, 10:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Seitenbesuche


Status

Online seit 1805 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Aug, 10:49