Hinter der Fichte stinkt es

Montag, 31. März 2014

Hartmut Beyerl und der Anti-Anti-Semitismus

Ich schätze wegen meines Blogartikels "Hinter der Fichte verkehren Antisemiten - Der lückenlose Beweis, eine Fotostrecke" hat Hartmut Beyerl einen fixierten Beitrag unter dem Titel "Unser Grundsatz: Anti-Anti-Semitismus" (XXXX://hinter-der-fichte.blogspot.de/p/es-soll-ein-paar-anhanger-der-zionisten.html XXXX=http) angelegt. Darin versucht er sich in seinem üblichen, schmutzigen Stil vom Vorwurf des Antisemitismus reinzuwaschen. Dazu muss nichts erläutert werden. Was wieder sehr beachtlich ist, er schmückt den Text mit diesem Cartoon. Interessant ist, was über den Zeichner des Bildes, Carlos Latuff, in der WIKIPEDIA zu finden ist.
Hier noch ein paar passende Links zur Vertiefung:
Die Presse: Die liebsten Lügen der Israel-Hasser
Baseler Zeitung: Die sieben geläufigsten Propaganda-Märchen
BZ: Das plötzliche Interesse für Antisemitismus
hagali.com: Antisemitismus und Antizionismus in der Linken
Zum 3. Link möchte ich anmerken dass ich Hartmut Beyerl nicht für einen Linken halte. Am ehesten trifft auf ihn die Bezeichnung "stalinistischer Antiimperialist" zu. Wobei, wenn man seine Lobeshymnen auf die aktuelle putinsche Außenpolitik betrachtet, selbst der Begriff Antiimperialist gestrichen werden muss.

Donnerstag, 6. März 2014

"Hinter der Fichte" schafft es in ein Mainstream-Medium

But he is not amused.
Im Online-Portal MEEDIA taucht Hartmut Beyerls Hetzblog mit Namensnennung und Link auf:
"Die Seite “Hinter der Fichte” beispielsweise befasst sich ebenfalls intensiv mit der Ukraine und veröffentlicht aktuell angebliche E-Mails des ukrainischen Oppositionspolitikers Vitali Klitschko, die beweisen sollen, dass dieser die Ukraine “an die Nato verraten” hat."
Also ich finde es herrlich. Doch Hartmut Beyerl spuckt Gift und Galle:
"Ein gewisser Winterbauer, der für die dem Handelsblatt gehörende MEEDIA arbeitet, hat "Hinter der Fichte" wegen der ins Netz gestellten E-Mails von Klitschko (die wir von Anonymous Ukraine übernommen und ins Deutsche übersetzt haben) als „Eiterbeule der Meinungsfreiheit“ diffamiert. Da haben wir ja was richtig gemacht. Diese hilflose Denunziation ist Ausdruck der im Mainstream um sich greifenden Panik, politischen Unbedarfheit und Ausweglosigkeit."
Wunderschön, Danke Stefan Winterbauer!

Donnerstag, 19. September 2013

Da schreit er wieder

"Donnerstag, 19. September 2013"
Hartmut Beyerl kreischt auf! Der SWR stellt auf der Website von Report Mainz einen Filmbeitrag über die Arbeitsweise von Infokriegern ein. Der Hinter-der-Fichte-Schreiberling fühlt sich und seine Kollegen schwer getroffen. Alles was er in seinem Wutartikel ablässt
"... Unter dem Titel: „Die Wahrheit hinter den Verschwörungstheorien gegen die Rebellen“ stellt sich die ARD auf die Seite der Terroristen, die in Syrien Massaker begehen, Menschen köpfen, Menschen vom Dach werfen, Leichenteile fressen, andersgläubige/christliche Dörfer überfallen, Berichte und Videos fälschen und Giftgas besitzen. ..."
lässt sich in dem Film nicht wiederfinden. Sachlich beweisen Fachleute, dass die Faktenlage der Infokrieger sehr dürftig ist.
Übrigens kann man hier den Text des Report-Beitrages nachlesen. Mit keinem Wort wird für irgendwelche Rebellen Partei ergriffen. Am Ende des Beitrages fasst der SWR die Aussage zusammen. "Fazit: Zur Syrien-Krise kursieren im Netz viele Verschwörungstheorien, Behauptungen ohne Belege, verbreitet sogar von einem Wissenschaftler. Desinformation während eines Konflikts, bei dem nicht nur mit Waffen gekämpft wird."

Montag, 16. September 2013

Er speit und spuckt, doch keiner hört zu.

Angesichts der neuesten Entwicklungen in Syrien, bezüglich der chemischen Waffen, ist Hinter-der-Fichte-Beyerl vollkommen aus der Fassung geraten. Die ausbleibende Militärattacke lässt ihn die Wände hochgehen. Schlimm, der Mann.
Am 13.09.13 veröffentlichte er einen langen, von Hetztiraden strotzenden Text unter dem Titel
"Zionisten´s Kriegshetze in Deutschland".
Man erkennt hier wieder den Zionistenhasser.
Er versteigt sich am Ende seines Gekreisch's in diesen Aufruf:
"Ich appelliere an die "Hinter der Fichte" lesenden Anwälte und Staatsanwälte. Greifen Sie ein.".
Ich an Hartmut Beyerls Stelle, wäre mit solchen Aufrufen sehr vorsichtig. Ob auf Beyerls Blog alles koscher ist, wage ich stark zu bezweifen. Ich erinnere nur an diesen abscheulichen Beitrag über die Juden.
Andererseits ist nicht sehr wahrscheinlich, dass ein Jurist freiwillig diese unterirdische Seite besucht. Ungeschickterweise hatte Hartmut Beyerl eine Zeit lang einen öffentlich einsehbaren Besucherzähler installiert.



25 Aufrufe verzeichnet Hinter-der-Fichte täglich. Abzüglich 3 Aufrufe durch Beyerl selbst, 2 Aufrufe ich, 2 mal am Tag kommt Google vorbei. Da wären wir bei 18. Dann ist es zur Verzweiflung vieler Webseitenbetreiber so, dass die Hälfte der Besucher versehentlich auf der Seite landet, bei Hinter-der-Fichte kann das z.B. ein Förster sein. Diese Personen verschwinden sofort wieder, ohne nur eine Zeile zu lesen. Seien wir gnädig, gestehen wir Hartmut Beyerl 10 Nettohits am Tag zu. Die 20Uhr-Tagesschau erreichte im Jahr 2012 8,7 Millionen Zuschauer.

Mittwoch, 17. April 2013

Hinter der Fichte: Hartmut Beyerl schreibt den Bombenanschlag von Boston zum Knallfroschplautzer um

Siehe da! Es geht auch anders rum. In der Regel speit Beyerl gegen das Töten von Menschen in den befeindeten Staaten des Imperiums an. Nun ist es im Heimatland der US-Zionisten zu einem schrecklichen Anschlag gekommen. Die US-Regierung verhält sich nicht nach den Vorgaben der Infokrieger. Sie beschuldigt weder den Iran noch greifen die US-Truppen und ihre NATO-Vasallen Venezuela an. Mist - was macht man da als Infokrieger?

Hartmut Beyerl schreibt das:
" Bombenstimmung
Der Mainstream macht Stimmung mit Schlagworten wie „Terroranschläge“ (Mehrzahl!?), „Chaos“, „Panik“, „Trümmer“, „Verwüstung“. Nun mal halblang. Wie man auf dem Video der Explosion deutlich sieht,
gibt es im Hintergrund – möglicherweise sogar in einem Gebäude - eine vergleichsweise kleine Explosion.
von einer zweiten Explosion (lt. SPIEGEL "wenige Sekunden nach der ersten") ist im Live-Video am Zieleinlauf nichts zu sehen)
Keine Fensterscheiben sind in den anliegenden Häusern zu Bruch gegangen.
Die Sicherheitskräfte, Helfer und auch die Zuschauer verhalten sich vorbildlich besonnen und keineswegs panisch.
lt. SPIEGEL war der "Zieleinlauf ein Trümmerfeld". Richtig ist: Die herumliegenden Teile der Absperrung wurden von den Helfern auf die Straße gezogen und stammen nicht von der Explosion, im Video deutlich zu sehen.
Von Verwüstung kann schon gar keine Rede sein. Hysterisch sind einzig die Medien. "


Diesen Schwurbel schreibt er unter ein Foto, das den blutverschmierten Fußweg an der Unglücksstelle zeigt! Mittlerweile dürfte es genug authentische Berichte geben die Hartmut Beyerl Lügen strafen und belegen das er ein unverschämtes Großmaul ist.
Nachtrag am 22.04.13: Um so mehr über das Attentat bekannt wird, um so ärmlicher klingt sein Geschriebsel. Ich schreib's mal deftig: Hartmut Beyerl ist ein riesengroßes Arschloch unter Gottes Sonne. Den Titel hat er sich ehrlich verdient.

Sonntag, 27. Januar 2013

Geht's noch Hinter der Fichte Hartmut Beyerl?

Jetzt schlägt's dem Fass den Boden aus!!!
Der kleine mickrige Truther Hartmut Beyerl benutzt neuerdings als Profilbild bei Facebook, Twitter und in seinem Blog ein Bild vom "rasenden Reporter" Egon Erwin Kisch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Erwin_Kisch
Das ist dann wohl der endgültige Beweis dafür, dass hier einer voll neben der Spur läuft. Inwieweit das Bild urheberrechtlich überhaupt für Hartmut Beyerl nutzbar ist, kann ich nicht einschätzen.

Montag, 14. Januar 2013

Hinter der Fichte stinkt's gewaltig

Muss noch was nachlegen.
Heute beschwört das Phantom Beyerl: "Stellt sich die Frage, ob die Bürger diese aufziehende Diktatur hinnehmen. Das höchste Stadium des Imperialismus endet im Faschismus. Auch das wissen wir."
Jetzt frag ich mich schon wieder ob der ein Rad ab hat. Seine "journalistischen" Schmierereien erscheinen parallel auf Beyerls Blog:
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/01/der-grune-fisch.html#links
auf der angeblich stramm kommunistischen Plattform rotefahne.eu:
http://rotefahne.eu/2013/01/der-gruene-fisch/
und auf strammen Naziseiten:
http://terragermania.com/?s=der+gr%C3%BCne+fisch
Sicher würde er darauf angesprochen frech behaupten das seine Artikel geklaut werden. Doch das kann er vielleicht seiner armen Oma aufbinden. Wie gesagt ein tiefer, stinkender Sumpf.

PS. 09.04.2013
Inzwischen bin ich ein wenig tiefer in die (wahnhafte) Psyche der Infokrieger vorgedrungen. Bezüglich meiner obigen Aussage "das seine Artikel geklaut werden" möchte ich folgendes anmerken. Diese Truther besitzen keinerlei Schamgefühl. Er würde das keineswegs von sich weisen. Er sieht so etwas eher als Bestätigung für die Richtigkeit seiner Behauptungen.

Wer regt sich hier auf?

GENERAL WINTER gibt zu, dass er im Gegensatz zu Beyerl
1. ein Pseudonym verwendet
2. weder ein gefaktes noch ein echtes Profilfoto von sich zeigt
3. keinen direkten Zugang zu den wahren Quellen hat
4. auch für Widerworte empfänglich ist.
Er will hier keine Gläubigen bekehren. Er will Verunsicherte sensibilisieren. Nicht jeder der die Wahrheit verkündet, verkündet die Wahrheit. Schaut hin mit wem ihr es zu tun habt.
Kontakt:
E-Mail
Facebook

Warum dieser Blog?

Verschwörungstheoretiker, Ufogläubige, Truther sind auf den ersten Blick doch irgendwie witzig. Ich stieß auf den Blog "Hinter der Fichte" und dachte erst: Boah! Was der alles weiß. Diese ganzen Schweinereien, unerhört! Doch mit der Zeit kamen mir Zweifel. Woher will der das alles wissen? Warum berichtet der so einseitig und hasserfüllt? Da fing ich an zu suchen und stieß auf die seltsamsten Verbindungen bis in die Naziszene. Dann wurde ich sehr, sehr misstrauisch............

Kleine Truther-Blog-Kunde

Sie nennen sich Truther (engl. truth = die Wahrheit) oder Infokrieger. Genannt werden sie Verschwörungstheoretiker. Nach Meinung... hier weiter lesen

Im Blog suchen

 

Aktuelle Beiträge

Maren Müller, von...
letztes Update 10.08.16, 20:30 Wie alles begann Vor...
general winter - 10. Aug, 10:00
Aus die Maus! Hinter...
Ich muss zugeben, ich habe seit Ewigkeiten das verwirrte...
general winter - 11. Mrz, 13:42
Richtigstellung zum Blogpost...
Anlass ist nicht ihr kürzlicher Fernsehauftritt...
general winter - 14. Jun, 21:06
Kalter Kaffee bei Hartmut...
Durch Zufall gefunden. Hartmut Beyerl bringt mit Datum...
general winter - 6. Mai, 20:10
Darum wirbt Hinter-der-Fichte...
Vor einiger Zeit hatte ich berichtet, dass Hartmut...
general winter - 28. Nov, 10:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Seitenbesuche


Status

Online seit 1750 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Aug, 10:49