Freitag, 28. Februar 2014

Wer steht hinter der Fichte?

Erstes Einstelldatum 2013-11-03
Der hetzende Hinter-der-Fichte-Blogger Hartmut Beyerl schreibt wenig seit dem 22.September 2013, dem Tag der deutschen Bundestagswahl. Sollte er wirklich gedacht haben mit seinem Blog politisch etwas zu bewegen? Das wäre für ihn tatsächlich eine Tragödie.
Doch längere Pausen hat er schon ab und an eingelegt. Wenn die Situation es erfordert taucht er wieder auf.
Zeit sich einmal Gedanken darüber zu machen, wer hinter seinem Pseudonym steckt und belegbare Anknüpfungspunkte zu realen Personen zu finden.
Eine greifbare Spur führt zu Jürgen Elsässer, die breiteste zugleich. Im Oktober 2011 veröffentlichte die Print-Ausgabe des COMPACT-Magazin den Beitrag "Libyen: Die blutige Meerjungfrau. Von Hartmut Beyerl" [1]. In einem Blogartikel des gleichen Monats verweist Elsässer ausdrücklich auf "Hartmut Beyerl, der Macher von hinter-der-ficte" [9]. Auch wenn der Autor unter Pseudonym schreibt, dem Chefredakteur Jürgen Elsässer dürfte bekannt sein, wessen Texte er in seiner Zeitschrift abdruckt.
Das verschwörungstheoretische Heftchen Compact erschien zum ersten Mal im Dezember 2010 im Kai Homilius Verlag. Im Online-Auftritt führen die Partnerlinks des Magazins u.a. zu Alpenparlament TV[2], Ken FM[3] und Nuovisio[4]. Damit dürfte zum geistigen Inhalt schon fast alles gesagt sein.
Ein weiterer Anknüpfungspunkt zum Querfrontler Elsässer ist eine der sagenhaften "Enthüllungen" des Hartmut Beyerl. Folgender Zusammenhang: Am (28.10.2012?) veröffentlichte Beyerl auf seinem Youtube-Kanal ein Video, dass beweisen soll, dass einige Kulturschaffende vom ZDF für Aussagen gegen Putin bezahlt worden seien. Darunter auch Nina Hagen, die nach ihren Posts auf Facebook zu urteilen, durchaus für Verschwörungstheorien offen ist. Sie führt, genau wie Hartmut Beyerl, in ihrer Freundesliste den einschlägig bekannten Verschwörungsideologen Christoph Hörstel. Doch dieses Kuriosum nur am Rande.
Hinter-der-Fichte-Beyerl belegt seine Behauptung mit einer Aussage von Anna Thalbach in der Halloween!-sendung der Talkshow "Roche und Böhmermann". Die gesamte Sendung ist heute, ein Jahr nach der Ausstrahlung, immer noch in der ZDF-Mediathek verfügbar[5]. Der angebliche Fauxpass passiert ab Minute 29:50. Das keiner der Gesprächsteilnehmer, auch nicht der anwesende Piratenpolitiker Christopher Lauer, in diesem Moment Empörung zeigte, dürfte belegen, dass es sich um einen unmissverständlichen Scherz gehandelt hat. Soweit so gut, außer den sich gegenseitig kopierenden Infokriegerblogs hat damals niemand auf diese "Sensation" reagiert. Nur das ZDF hat Beyerl aus urheberrechtlichen Gründen die Verbreitung seines Videos über Youtube untersagen lassen. Er tut's trotzdem bis heute, keine große Sache.
Und nun kommt's! Ende Juni 2013 startete in Russland plötzlich eine Medienkampagne zu Beyerls Youtubefilmchen. Ein dreiviertel Jahr nach der Veröffentlichung von Hartmut Beyerls Videoclip empören sich Komsomolskaja Prawda und das Russische Fernsehen Rossija 1 über angeblich bezahlte Meinungsmache gegen Putin im deutschen Fernsehen. Daraufhin erschienen in Deutschland einige Artikel in der Mainstreampresse [6][7]. Das ZDF strahlte eine Gegendarstellung aus [10]. Hartmut Beyerl hatte es für Stunden in die Schlagzeilen der großen russischen und deutschen Medien geschafft. Hartmut Beyerl der kleine Hassblogger von Hinter-der-Fichte mit 25 Bruttohits am Tag? Keineswegs, nirgendwo findet er namentliche Erwähnung, weder in Russland noch in Deutschland. Doch ein anderer brüstet sich in der Öffentlichkeit: Jürgen Elsässer vom Compact-Magazin! Im russischen Fernsehen tritt Elsässer gar vor die Kamera [8]. Wo doch Hartmut Beyerl so gerne Rede und Antwort gestanden hätte - Zitat Hinter-der-Fichte 30.06.2013 "Ich wurde übrigens wegen eines Interviews angefragt, leider brach die Verbindung zusammen." Beyerls Aussage dürfte ins Reich der Legenden gehören.
Wie hängt das zusammen? Es gibt mehrere Möglichkeiten. Man darf spekulieren.
1. Möglichkeit: Elsässer bedient sich bei Hartmut Beyerl, gefragt oder ungefragt, gegen Bezahlung oder für lau. Beyerl ist ein kleines Würstchen mit SED-, NVA- und/oder Stasivergangenheit.
2. Möglichkeit: Hinter dem Pseudonym Hartmut Beyerl verstecken sich andere einschlägig bekannte Personen, die unter der Vorgabe ein privater Blogger zu sein, schlechte Stimmung mit ganz primitiven Stilmitteln verbreiten wollen.
3. Möglichkeit: Es haben mehrere Personen auf den Hinter-der-Fichte-Blog Zugriff. Der Dilettant Hartmut Beyerl sowie einige verschwörungstheoretisch und journalistisch bewanderte Herrschaften. Das würde gleichzeitig die Stilbrüche im Hinter-der-Fichte-Blog erklären. Weitere Verbindungen des Namens Hartmut Beyerl in die linksradikale Journalistenszene bestehen. Dazu vielleicht später mal noch mehr.


[1] https://www.compact-magazin.com/compact-magazin-oktober-2011/
[2] http://www.psiram.com/ge/index.php/Alpenparlament.TV
[3] http://www.bitterlemmer.net/wp/2011/11/08/ken-jebson-fallt-offenbar-auf-satire-herein-erklart-facebook-zur-cia-filiale-und-aldo-moro-zum-kommunisten/
[4] http://www.psiram.com/ge/index.php/NuoViso
[5] http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1742136/Roche-und-Boehmermann-am-25.-November#/beitrag/video/1742136/Roche-und-Boehmermann-am-25.-November
[6] http://www.tagesspiegel.de/medien/russisch-deutsche-missverstaendnisse-moskauer-medien-werfen-zdf-schmutzige-techniken-vor/8416632.html
[7] http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-staatsfernsehen-greift-zdf-an-a-908012.html
[8] https://www.compact-magazin.com/compact-zu-pussy-riot-im-russischen-staatsfernsehen/
[9] http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/10/02/die-nato-lugt-gaddafi-sprecher-nicht-gefasst/#more-3698
[10] http://www.zdf.de/aspekte/aspekte-jetzt-auch-in-den-russischen-Staatsmedien-28553710.html

Zum Ausstrahlungstermin der Halloweensendung gibt es bei den Widersachern des ZDF widersprüchliche Aussagen. Lt. Wikipedia wurde die Sendung am 29.11.12 zum ersten Mal ausgestrahlt was ja auch zu Halloween passt.

Nachtrag 04.11.13
Sorry, bzgl. Hartmut Beyerls vollkommen bescheuerten Blogartikels "Russophobie im ZDF: „aspekte“ auf der Palme" vom 04.11.2013 kann ich mir es nicht verkneifen: Ich muss noch einen Putin nachlegen :) .

Wer regt sich hier auf?

GENERAL WINTER gibt zu, dass er im Gegensatz zu Beyerl
1. ein Pseudonym verwendet
2. weder ein gefaktes noch ein echtes Profilfoto von sich zeigt
3. keinen direkten Zugang zu den wahren Quellen hat
4. auch für Widerworte empfänglich ist.
Er will hier keine Gläubigen bekehren. Er will Verunsicherte sensibilisieren. Nicht jeder der die Wahrheit verkündet, verkündet die Wahrheit. Schaut hin mit wem ihr es zu tun habt.
Kontakt:
E-Mail
Facebook

Warum dieser Blog?

Verschwörungstheoretiker, Ufogläubige, Truther sind auf den ersten Blick doch irgendwie witzig. Ich stieß auf den Blog "Hinter der Fichte" und dachte erst: Boah! Was der alles weiß. Diese ganzen Schweinereien, unerhört! Doch mit der Zeit kamen mir Zweifel. Woher will der das alles wissen? Warum berichtet der so einseitig und hasserfüllt? Da fing ich an zu suchen und stieß auf die seltsamsten Verbindungen bis in die Naziszene. Dann wurde ich sehr, sehr misstrauisch............

Kleine Truther-Blog-Kunde

Sie nennen sich Truther (engl. truth = die Wahrheit) oder Infokrieger. Genannt werden sie Verschwörungstheoretiker. Nach Meinung... hier weiter lesen

Im Blog suchen

 

Aktuelle Beiträge

Maren Müller, von...
letztes Update 10.08.16, 20:30 Wie alles begann Vor...
general winter - 10. Aug, 10:00
Aus die Maus! Hinter...
Ich muss zugeben, ich habe seit Ewigkeiten das verwirrte...
general winter - 11. Mrz, 13:42
Richtigstellung zum Blogpost...
Anlass ist nicht ihr kürzlicher Fernsehauftritt...
general winter - 14. Jun, 21:06
Kalter Kaffee bei Hartmut...
Durch Zufall gefunden. Hartmut Beyerl bringt mit Datum...
general winter - 6. Mai, 20:10
Darum wirbt Hinter-der-Fichte...
Vor einiger Zeit hatte ich berichtet, dass Hartmut...
general winter - 28. Nov, 10:55

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Seitenbesuche


Status

Online seit 1993 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Aug, 10:49